Bayerische Hochschulen - Praxisnah studieren.

  • Heimat statt Heimweh

    Die bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften bieten Studieren nah der Heimat. Meist kommen die Studierenden aus einem Umkreis von 100km. So bleibt der Freundeskreis erhalten und zuhause bei den Eltern wohnen möglich, cash für nightlife inklusive. Und die, die von weiter herkommen, fühlen sich hier sehr schnell zuhause.

  • Wie in wirklich

    Ein Studium an den bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften ist die beste Vorbereitung auf die Realität der Arbeitswelt. Die hohe Praxisorientierung und der Bezug zu regionalen Unternehmen gibt Bodenhaftung und die Sicherheit, nicht am Markt vorbeizustudieren.

  • Regional studiert - global anerkannt

    Die Bachelor- und Master-Abschlüsse an den bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften sind gleichwertig mit denen der Universitäten und international anerkannt. Was sich dann auch an den Einstiegsgehältern und in Karrierechancen zeigt.

  • In ist, wer drin ist.

    Das Image einer Hochschule fördert zukünftige Karrieren. Die bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften zeichnen sich durch zeitgemäße Studiengänge und die Qualität ihrer Lehre aus. Hier studiert man innovativ und effizient. Das weiß jeder Boss.

  • Jeder kennt jeden

    An den bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften studiert man mit individueller, intensiver Betreuung. Der Unterricht findet überwiegend in Seminarform statt. Externe qualifizierte Lehrbeauftragte aus der Praxis bringen Wirtschaft in Echtzeit an die Hochschule. Die Studienatmosphäre ist familiär, Massenveranstaltungen gibt es nicht.

  • Nach Bachelor und Master auch zum Doktortitel

    An den bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften sind Bachelor- und Master-Abschlüsse möglich. Durch die Kooperation mit Universitäten können sehr gute Absolventen der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften nun auch ihren Doktor machen. Und geforscht wird anwendungsbezogen an brandheißen Themen.

  • Networking inklusive

    Schon während des Studiums Kontakte zu Firmen knüpfen – so macht man Karriere. Die Einstiegschancen nach dem Abschluss sind nicht nur wegen der schon gesammelten Berufserfahrung gut, sondern weil man sich aus dem Praxissemester bereits persönlich kennt - und sich zu schätzen gelernt hat. Auch die Bachelor- und Master-Arbeiten sind nicht virtual, sondern real.

Besondere Studiengänge